CAN TOUCH THIS VIEWS

„CAN TOUCH THIS“ geht zurück auf Clemens Wolf´s Bildrecherche des Zyklus “Expanded metal painting“ (2017) und erweitert sie um einen mineralischen Werkstoff, dessen Bearbeitung lange und komplexe Prozesse erfordert: Keramik.

Technisch aufwendig – Emaillierung und Raku-Brenntechnik – die Erzeugung des Motivs durch Prägung in die rohe Keramikmasse erinnert auch an die Serie „The other side of the Rainbow“ 2014. Durch Kontakt, Abdruck oder Abzug wurden Spuren hinterlassen, organisiert, verwischt oder zerstört.

Die Ausstellung umfasst Werke aus zwei förmlich kontrastierenden, neuen Zyklen:

„Expanded Metal Tiles Paintings“ und „Expanded Metal Pigment Paintings“.

Clemens Wolf hat „Can Touch This“ als Dyptichon vorbereitet und konzipiert. Die Pariser Galerie Backslash eröffnet zeitgleich die Ausstellung „Can´t Touch This“. In beiden Präsentationen werden identische Felder, Motive und Materialien erforscht. Die Galerieräume in Paris und Wien spiegeln die Auseinandersetzung der Lust auf Berührung und deren Verbot wieder und bilden gemeinsam ein einheitliches Statement.